Art­ge­rech­te Vogel­hal­tung: Wis­sens­wer­tes über Vögel als Haus­tie­re

In den fol­gen­den Bei­trä­gen fin­dest Du wert­vol­le Infor­ma­tio­nen rund um Vögel wie Wel­len­sit­ti­che, Nym­phen­sit­ti­che, Fin­ken uvm. und ihre art­ge­rech­te Hal­tung als Haus­tier inklu­si­ve Pfle­ge, Ernäh­rung, pas­sen­des Zube­hör, Pro­blem­lö­sun­gen, Tipps & Tricks und vie­les mehr.

Art­ge­rech­te Hal­tung von Wel­len­sit­ti­chen

Mel­op­sit­t­a­cus undu­la­tus - klingt fast wie ein Zau­ber­spruch aus Hog­warts, gemeint ist aber: Der Wel­len­sit­tich. Woher er kommt, wohin er will und was er mag folgt in die­sem Bei­trag. Die art­ge­rech­te Hal­tung von Wel­len­sit­ti­chen setzt vor­aus, dass mensch­li­che Vogel­el­tern sich inten­siv mit dem The­ma Vogel­hal­tung aus­ein­an­der­set­zen. Was sind die Beweg­grün­de, um jeden Tag bun­tes Gefie­der durch Käfig­stä­be bewun­dern zu wol­len? War­um möch­test Du Wel­len­sit­ti­che hal­ten? Dei­ne Ant­wort soll­te auf jeden…

Vögel als Haus­tie­re in Deutsch­land

In nahe­zu jedem zwei­ten Haus­halt in Deutsch­land leben inzwi­schen Haus­tie­re, Ten­denz stei­gend. Am belieb­tes­ten sind Kat­zen, gefolgt von Hun­den und Klein­tie­ren (wie Meer­schwei­nen, Hams­ter und Kanin­chen). Auf Platz vier der belieb­ten Haus­tie­re sind Fische, gefolgt von Vögeln. Im Jahr 2021 waren es rund 0,88 Mil­lio­nen Haus­hal­te Deutsch­land, in denen min­des­tens ein Zier­vo­gel lebt. Ins­ge­samt leben Rund 3,5 Mil­lio­nen Zier­vö­gel in deut­schen Haus­hal­ten.

Auch wenn Vögel nicht so ver­schmust sind, wie zum Bei­spiel Kat­zen oder Kanin­chen und man mit ihnen nicht Gas­si gehen kann wie mit einem Hund, erfreu­en sich doch vie­le Vogel­freun­de an ihrem fre­chen und auf­ge­weck­ten Wesen, ihrem Gesang und ihrem bun­ten Feder­kleid.

Zu den belieb­tes­ten Vögeln, die als Haus­tier gehal­ten wer­den kön­nen gehö­ren:

  • Wel­len­sit­ti­che
  • Nym­phen­sit­ti­che
  • Kana­ri­en­vö­gel
  • Zebra­fin­ken
  • Bour­ke­sit­ti­che

Aber auch sel­te­ne­re Exem­pla­re, wie Aras und Kaka­dus, woh­nen in deut­schen Haus­hal­ten.

Was gibt es bei der Hal­tung von Vögeln zu beach­ten?

Gene­rell sind Vögel fröh­li­che Haus­tie­re, die deut­lich weni­ger Zeit bean­spru­chen, als zum Bei­spiel Hun­de, die regel­mä­ßig Gas­si gehen müs­sen. Den­noch brau­chen sie - wie jedes ande­re Haus­tier auch - eine gewis­se Pfle­ge sowie eine pas­sen­de (gro­ße) Unter­kunft, Zube­hör, gesun­des Fut­ter und müs­sen auch mal zum Tier­arzt. Dies ver­ur­sacht natür­lich lau­fen­de Kos­ten, über die man sich vor der Anschaf­fung unbe­dingt bewusst sein soll­te.

Für die täg­li­che Ver­sor­gung soll­test Du je nach Vogel­art und Volie­re min­des­tens eine Stun­de Zeit ein­rech­nen. Neben die­ser Zeit, die Du täg­lich auf­brin­gen musst, soll­test Du Dir auch dar­über Gedan­ken machen, wer die Vögel ver­sor­gen kann, wenn Du krank oder im Urlaub bist.

Des Wei­te­ren soll­test Du Dir bewusst sein, dass die Vogel­hal­tung mit Dreck und Lärm in Dei­ner Woh­nung ver­bun­den ist. Außer­dem sind Vögel kei­ne Kuschel­tie­re. Wenn Du jeman­den zum Kuscheln suchst, soll­test Du Dir lie­ber einen Hund oder eine Kat­ze anschaf­fen. Auch wenn Vögel sehr intel­li­gent sind, eini­ge Tricks ler­nen kön­nen und auch eine Bin­dung zu „ihrem Men­schen“ auf­bau­en, blei­ben es eher „Beob­ach­tungs­tie­re“ als „Kuschel­tie­re“.

Wegen ihrer Federn kön­nen Vögel außer­dem All­er­gien aus­lö­sen, daher soll­te vor der Anschaf­fung geklärt sein, dass kein Fami­li­en­mit­glied unter einer Vogel­all­er­gie lei­det.

Als letz­tes möch­ten wir noch auf den Platz­be­darf ein­ge­hen. Auch wenn vie­le Vögel recht klein sind, brau­chen sie trotz­dem gro­ße Käfi­ge, bes­ser Volie­ren oder gan­ze Vogel­zim­mer, in denen sie auch umher flie­gen kön­nen. Vögel in klei­nen Käfi­gen zu hal­ten ist nicht art­ge­recht und soll­te heut­zu­ta­ge dank unse­rem vie­len Wis­sen über die ver­schie­de­nen Vogel­ar­ten kei­ne Opti­on mehr sein!