Hams­ter­kä­fig-Stand­ort – Wo soll­te ein Hams­ter­kä­fig ste­hen?

Bevor ein neu­es Haus­tier ein­zie­hen darf, soll­ten erst ein­mal die wich­tigs­ten Fak­to­ren geklärt wer­den. Zusam­men mit der Fra­ge, was der pas­sen­de Hams­ter­kä­fig für Dei­ne und die Bedürf­nis­se Dei­nes Hams­ters ist, stellt sich außer­dem die Fra­ge: Wo soll­te ein Hams­ter­kä­fig ste­hen?  In die­sem Bei­trag erfährst Du, wor­auf Du bei der Wahl des Opti­ma­len Stand­orts unbe­dingt ach­ten soll­test und wo der Hams­ter­kä­fig bes­ser nicht ste­hen soll­te.

Hams­ter­kä­fig-Stand­ort – Licht und Lärm

Wie Du weisst, sind die­se klei­nen Nager bevor­zugt abend- und nacht­ak­tiv.
Das bedeu­tet im Umkehr­schluss, dass Du den Hams­ter­kä­fig in einen Raum stel­len soll­test, wo der Hams­ter tags­über sei­ne Ruhe hat, damit er fried­lich schla­fen kann.

Um den ange­bo­re­nen Tag- und Nacht­rhyth­mus aus­le­ben zu kön­nen, soll­te den­noch das natür­li­che Tages­licht zu sehen sein. Spielt sich Dein Leben haupt­säch­lich im Wohn­zim­mer ab? Hörst Du dort ger­ne lau­te­re Musik oder läuft dort der Fern­se­her tags­über? Dann soll­test Du den Raum bei­spiels­wei­se nicht für einen Hams­ter ver­wen­den.

Eben­falls ist Dein Schlaf­zim­mer oder ein Kin­der­zim­mer als Stand­ort nicht geeig­net. Wie oben ange­spro­chen, sind Hams­ter abend- und nacht­ak­tiv und dem­entspre­chend dann laut, wenn Du ger­ne schla­fen wür­dest.

Standort des Hamsterkäfigs - Wo sollte der Hamsterkäfig stehen
Stand­ort des Hams­ter­kä­figs - Wo soll­te der Hams­ter­kä­fig ste­hen?

Hams­ter­kä­fig-Stand­ort – Tem­pe­ra­tur und Zug­luft

Vie­le Leu­te sind lei­der der Mei­nung, es reicht aus, einen klei­nen Käfig zu kau­fen, den dann irgend­wo­hin zu stel­len – womög­lich noch auf den Boden -, den Hams­ter rein­zu­set­zen und dann passt das schon irgend­wie. Tue bit­te Dir und Dei­nem neu­en Mit­be­woh­ner den Gefal­len und mach es bes­ser!

Hams­ter brau­chen einen Platz, wo sie gut vor Durch­zug geschützt sind, wie er bei einem offe­nen Fens­ter ent­ste­hen kann. Auch sub­op­ti­mal wäre ein Platz, der sich direkt über oder unter einer Hei­zung befin­det. Die tro­cke­ne, war­me Luft ist für die klei­nen Sen­si­bel­chen alles ande­re als gesund­heits­för­dernd.

Den Käfig bit­te auch nicht direk­tem Son­nen­schein aus­set­zen – das kann schnell zu Über­hit­zung füh­ren.

Wir lieben Hamster - Shop für Hamster T-Shirts, Hoodies, Tassen und mehr
Wer­bung*

Hams­ter­kä­fig-Stand­ort – Hams­ter­kä­fig mit Aus­sicht

Um die rich­ti­ge Höhe sei­nes zukünf­ti­gen Zuhau­ses zu bestim­men, reicht es schon, wenn Du Dich in die Lage Dei­nes Hams­ters ver­setzt. In der frei­en Wild­bahn müs­sen die Klei­nen stän­dig Angst haben, dass ein Raub­tier von oben kommt und sie packt. Daher wäre es güns­tig, den Käfig in Dei­ner Augen­hö­he zu plat­zie­ren, vor allem dann, wenn Du eine Bin­dung zu Dei­nem Hams­ter auf­bau­en möch­test.

Wenn Du Dich dem Käfig nun näherst, dann sieht der Hams­ter Dich nicht als Gefahr an, son­dern fasst schnel­ler Ver­trau­en in Dich und Dein Lecker­chen.

Stel­le den Käfig mit der Rück­sei­te bevor­zugt an eine Wand, aus­rei­chend hoch mit gutem Rund­um­blick. Ein High­light wäre, wenn Dein Hams­ter von sei­nem Käfig aus direkt in einen Aus­lauf tap­sen könn­te. So hat er selbst die Wahl, wie er sei­nen All­tag gestal­ten will. Krea­ti­ve Köp­fe kön­nen hier expe­ri­men­tie­ren und einen schö­nen Aus­lauf bas­teln.

Gefällt Dir unser Bei­trag? Dann tei­le ihn doch mit Dei­nen Freun­den!